News

Wir trauern um Bérangère Palix

Bérangère Palix ist gestern gestorben. „Von dieser Nachricht haben vielleicht manche von Euch schon befürchtet, dass sie kommt. Nun ist es passiert. Unsere Bérangère hat gestern diese Welt verlassen“. Das teilt ihr Ehemann Stephan Bienwald mit. Die Sängerin litt an einem Gehirntumor.

Bérangère Palix hatte vor 20 Jahren Berlin zu ihrer Heimatstadt gemacht und versprühte ihre französische Seele und Leichtigkeit in die deutsche Kleinkunstwelt.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Sie sang vor allem ihre eigenen Chansons, die sie zusammen mit Gitarrist und Ehemann Stephan Bienwald schrieb. Aber sie interpretierte auch bekannte Chansons von Edith Piaf, Jacques Brels oder Charles Aznavour.

2019 trat Bérangère zum ersten Mal im Zeughaus-Kleinkunstkeller (damals hautnah-Kleinkunstkeller) auf und verzauberte auf Anhieb ihr Publikum. Zu einem weiteren Gastspiel kam es auf Grund ihrer Krankheit und wegen der coronabedingten vorübergehenden Schließung des Kleinkunstkellers nicht mehr.

Die Sängerin hinterlässt ihren Mann und zwei Töchter.

Ihr letztes Lied war ein Lied über ihre Heimat, die Ardèche. Es heißt Un Pays (Ein Land).

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X